Spezielle Interessensgruppen (SIG)

Die Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung ist so aktiv, wie es ihre Mitglieder sind. Die inhaltliche Arbeit unseres Vereins organisieren wir deshalb hauptsächlich in Speziellen Interessengruppen (SIGs). Diese Arbeitsgruppen entstehen nach Interessen der Mitglieder und werden von diesen eigenverantwortlich organisiert. Die Mitgliederversammlung bestätigt jeweils die neuen SIGs.

Derzeit existieren 15 aktive SIGs, die sich in unterschiedlichen Abständen real und virtuell treffen. Eine Kurzbeschreibung der Gruppen finden Sie unten.
Haben Sie Lust, in einer oder mehreren SIGs mitzuarbeiten? Wenden Sie sich gerne an jeweils die angegebenen Kontaktpersonen.

 

Spezielle Interessensgruppen (SIGs)

Spezielle Interessensgruppen (SIG)

Die Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung ist so aktiv, wie es ihre Mitglieder sind. Die inhaltliche Arbeit unseres Vereins organisieren wir deshalb hauptsächlich in Speziellen Interessengruppen (SIGs). Diese Arbeitsgruppen entstehen nach Interessen der Mitglieder und werden von diesen eigenverantwortlich organisiert. Die Mitgliederversammlung bestätigt jeweils die neuen SIGs.

Derzeit existieren 15 aktive SIGs, die sich in unterschiedlichen Abständen real und virtuell treffen. Eine Kurzbeschreibung der Gruppen finden Sie unten.
Haben Sie Lust, in einer oder mehreren SIGs mitzuarbeiten? Wenden Sie sich gerne an jeweils die angegebenen Kontaktpersonen.

 

Spezielle Interessensgruppen (SIGs)

SIG Berufsbild, Öffentlichkeitsarbeit, Verstetigung

Das Ziel der SIG “Berufsbild, Öffentlichkeitsarbeit, Verstetigung” ist es, die verschiedenen Vorstellungen, Ideen, Konzepte, Strategien und Bedürfnisse von Schreibberaterinnen und Schreibberatern aus allen Arbeitsbereichen so zusammenzuführen, dass die Gesellschaft gemeinsame Begriffe und Strategien entwickeln kann.

Kontakt: Jan Weisberg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SIG Digitalisierung

Spätestens seit der Jahrtausendwende verändert die Digitalisierung weite Bereiche der Gesellschaft. Auch (und vor allem) wie wir lesen und schreiben bleibt dabei nicht unbeeinflusst. Im digitalen Zeitalter sind wir alle zugleich Konsumenten und Produzenten, Leser und Schreiber. Die Entwicklung digitaler Medien stellt Anforderungen an uns Nutzer, sie bietet zugleich aber auch neue Chancen.

Digitale Texte unterscheiden sich in Form und Funktion deutlich von gedruckten. Das Schreiben in digitalen Umgebungen verlangt ein Verständnis für eine zunehmend fragmentierte Online-Leserschaft und für die Mechanismen, denen verschiedene digitale Medien gehorchen. Hier setzt die SIG Digitalisierung an.

Ziel der SIGdigi ist es, die Bedeutung neuer Medien und Technologien für Schreibdidaktik und Schreib(prozess)forschung zu thematisieren, die Auswirkungen der Digitalisierung auf Schreiben und Schreibdidaktik zu diskutieren und Erkenntnisse aus diesem Diskurs für didaktische Zwecke nutzbar zu machen. Hieraus ergeben sich Fragen wie:

  • Welche digitalen Werkzeuge eignen sich für die Gestaltung des eigenen Schreibprozesses und für gemeinsames Schreiben?
  • Wie und mit welchen Mitteln können wir Schreibprozesse beobachten und analysieren?
  • Welche Möglichkeiten bieten digitale Medien, um etwa blockierte Schreibende beim Schreiben zu unterstützen?
  • Welche neuen Möglichkeiten bietet die Digitalisierung für die Vermittlung und Erforschung des Schreibens?
  • Welches Veränderungspotenzial birgt die Digitalisierung für die Schreibzentrumsarbeit?
  • Wie kann die Digitalisierung zur Verbreitung schreibdidaktischer Perspektiven in Lernumgebungen, Hochschuldidaktik und Gesellschaft beitragen?
  • Welche ethischen Fragen sind mit dem Schreiben im digitalen Raum verknüpft - etwa in Bezug auf Urheber- und Persönlichkeitsrecht, Selbstdarstellung, und Datenschutz?
  • Welche Bedarfe ergeben sich für eine anschlussfähige und zukunftsorientierte Schreibdidaktik?

Die SIGdigi erkundet darüber hinaus auch Wege zur Förderung der informationstechnischen Kompetenzen der Mitglieder der Gesellschaft und setzt sich für eine angemessene professionelle Präsenz im digitalen Raum ein. Sie ist Ansprechpartner für Fragen in Bezug auf das Schreiben in digitalen Umgebungen, und tritt für eine digitale, vernetzte und offene Community of Practice ein.

Die SIGdigi möchte jedoch nicht allein als Vermittlungsinstanz für „digital literacies“ verstanden werden, sondern setzt sich bewusst auch die theoretische und kritische Auseinandersetzung mit der Digitalisierung zum Ziel.

Kontakt: Daniel Spielmann, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SIG Freiberufler*innen/Vielfalt

Ca. 40% unserer Mitglieder sind freiberuflich als Schreibtrainer*innen und Schreibberater*innen in Feldern wie wissenschaftlichem, beruflichem, literarischem, biografischem und therapeutischem Schreiben tätig. Die SIG Freiberufler*innen ist entsprechend vielfältig zusammengesetzt und möchte die Interessen dieser Gruppe innerhalb der Gesellschaft bündeln:

  • Wir fördern die Vernetzung untereinander sowie mit den institutionellen Einrichtungen der Schreibdidaktik, Schreibforschung und Schreibberatung.
  • Wir sorgen durch unsere Aufklärungs- und Akquisetätigkeit in Schulen, Weiterbildung und Beruf für die öffentliche Verbreitung der Schreibberatung als Berufsbild und Dienstleistung und erschließen neue Zielgruppen.
  • Wir reflektieren die Unterschiede unserer beruflichen Situation im Vergleich zu angestellten Kolleg*innen und stärken unser freiberufliches Profil.
  •  Wir arbeiten an einer Professionalisierung des Berufsstandes, indem wir uns für eine Vergleichbarkeit der beruflichen Qualifikationen und für angemessene branchenspezifische Honorare einsetzen.
  •  Wir bieten dem interessierten schreibdidaktischen Nachwuchs unsere Expertise bei Gründungsberatungen an.
  • Wir erstellen Datenbanken zur Trainersuche und kooperieren mit der Webseite schreibberater.info für die interessierte Öffentlichkeit.

Kontakt: Sigrid Varduhn, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SIG Interessenvertretung der Peer-Tutor*innen

Kontakt: Birte Stark, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SIG Qualitätsstandards und Inhalte der Peer-Tutor(inn)en-Ausbildung


Die SIG Qualitätsstandards und Inhalte der Peer-Schreibtutor*innen-Ausbildung setzt sich zum Ziel, die Ausbildung von Peer-Schreibtutor*innen zu professionalisieren. 
Im Mittelpunkt steht für uns eine qualitativ gute Ausbildung und Begleitung von Peer-Tutor*innen, die den Besonderheiten der jeweiligen Institution gerecht wird. Durch unsere Arbeit möchten wir Schreibzentren als Institutionen stärken und die Kompetenzen von Peer-Schreibtutor*innen sichtbar machen.

Wir haben über mehrere Diskussionsschritte ein „Rahmenkonzept für Ausbildungen von Peer-Schreibtutor*innen“ erarbeitet. Das Konzept enthält wesentliche Ziele, Inhalte, Aufgaben und didaktische Grundlagen einer Ausbildung und einen Richtwert für den Umfang einer qualifizierten Ausbildung. Dieses Rahmenkonzept soll zum einen dazu beitragen, Standards für die Ausbildung von Peer Schreibtutor*innen zu definieren. Zum anderen gibt es im Aufbau befindlichen Schreibzentren Anregungen für die Ausgestaltung von solchen Ausbildungen.

Institutionen, die Peer-Schreibtutor*innen ausbilden, können dieses Rahmenkonzept als Orientierung und Ressource nutzen. Die SIG-Mitglieder bieten hierzu Beratung und Unterstützung an.

Derzeit arbeiten wir in der SIG u.a. an konkreten Ausbildungsinhalten wie Übungen und Konzepten, bearbeiten Probleme in der Peer Schreibtutor*innenausbildung und erstellen ergänzende Ausbildungsressourcen. Wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit ist das Lernen miteinander, die wertschätzende Diskussion und die vertrauensvolle Beratung bei verschiedenen Anliegen innerhalb der Gruppe.

Kontakt: Dr. Christiane Henkel, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Dr. Anika Limburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SIG Schreibdidaktik in der Hochschuldidaktik

Wer an Hochschulen lehrt, leitet auch Lese- und Schreibprozesse von Studierenden an. Egal in welcher Disziplin – Wissen wird schreibend konstruiert, kritisiert und veröffentlicht. Unter anderem weil das Schreiben – von Text, Codes, Formeln, Grafiken, kurz: von Zeichen, die Bedeutung generieren – Verstehen, Wissen und Denken sichtbar macht, sind ca. 80 % aller Prüfungen an deutschen Hochschulen schriftlich.  Deshalb sind Ansätze der Schreibdidaktik notwendig und wertvoll für eine Hochschuldidaktik, die die Bedingungen des Lehrens, Lernens und Prüfens in den Studiengängen deutscher Hochschulen verbessern möchte.  
Ziel dieser SIG ist es deshalb, die Schreibdidaktik zu einem zentralen Bestandteil hochschuldidaktischer Qualifizierungen zu machen und dazu beizutragen, dass individuelle Lehrende, aber auch diejenigen, die Lehrveranstaltungen, Module und Studiengänge in den Fächern planen, Schreibaktivitäten im Studium als Lerngelegenheiten ausgestalten. Hierfür möchten wir z.B. Schreib-Themen auf hochschuldidaktischen Tagungen einbringen und darauf hinwirken, schreibdidaktische Fort- und Weiterbildungen in die jeweiligen Zertifikatsprogramme zu integrieren.
Wichtig ist uns die enge Verzahnung von Schreib- und Hochschuldidaktik, um die Arbeitsweisen und Erkenntnisse beider Didaktiken für die Entwicklung guter Lehre fruchtbar zu machen. „Schreibdidaktik in der Hochschuldidaktik“ heißt daher für uns nicht nur Fortbildungs- und Beratungsarbeit in zentralen Schreib- bzw. hochschuldidaktischen Einrichtungen – ebenso nehmen wir das Schreiben und dessen Vermittlung in den einzelnen Fächern auf der Ebene struktureller und curricularer Einbindung in den Blick („Writing in the Disciplines“).
Neben der Gestaltung gemeinsamer Beiträge auf Tagungen arbeiten wir im Rahmen persönlicher SIG-Treffen (etwa zweimal im Jahr) inhaltlich an verschiedenen Themen (z.B. Schreibaufträge, Zusammenarbeit mit Lehrenden) und tauschen uns im Sinne eines kollegialen Feedbacks über unsere Arbeit aus.

Kontakt: Dr. Katinka Netzer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SIG Schreiben in der Schule

Kontakt: Gerd Bräuer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SIG Schreiben in L2

Kontakt: Ruth Bonazza, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SIG Schreibforschung

Die SIG Schreibforschung zielt auf eine Professionalisierung der Schreibzentrumsforschung und -evaluation. Wir tauschen uns einerseits über konkrete Messinstrumente und Vorgehensweisen bei der Evaluation unserer Maßnahmen aus und befassen uns andererseits mit grundsätzlichen Schritten der Schreibzentrumsevaluation in Anlehnung an Ellen Schendel und William J. Macauley. In diesem Kontext entwickeln wir als Ausgangspunkt für unsere Evaluationen eine theoriebasierte Übersicht zu fachübergreifenden Schreibkompetenzen, die Studierende im Studium entwickeln sollten. Als Vorbild hierfür dient uns das WPA Outcomes-Statement for First Year Composition.

Kontakt:
Nora Hoffmann, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SIG Writing Fellows

SIG Writing Fellows 

Kontakt: Stefanie Dreyfürst , Dreyfuerst (at) lingua.uni-frankfurt.de

SIG Schreiben im Beruf

SIG Schreiben im Beruf

Die SIG Schreiben im Beruf versteht sich als Forum, in dem sich alle Interessierten über Erfahrungen, Bedingungen, Chancen und Notwendigkeiten des beruflichen Schreibens austauschen.

Schreiben im Beruf ist zu einem Betätigungsfeld für spezialisierte Freiberufler/-innen geworden. Die Bedeutung und der Wert von Schreibkompetenz haben aber bisher keinen etablierten Marktwert. Deshalb sind die Mitglieder dieser SIG an folgenden Betätigungsfeldern interessiert:

·         Übersicht über das Themenspektrum beruflichen Schreibens erarbeiten

·         Lobbyarbeit für berufliche Schreibberatung machen

·         Schreibkultur in Unternehmen als Beratungskonzept entwickeln

·         Die Bedeutung der Adressaten- bzw. Zielgruppenorientierung des beruflichen Schreibens vermitteln

 ·         Berufliche Schreibkompetenz zur Qualifizierung der Absolventen auch schon an den Hochschulen ansiedeln

Kontakt: Dr. Eva-Maria Lerche, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SIG Schreibberatung für Promovierende

SIG Schreibberatung für Promovierende

Schreibberatung für Promovierende ist eine qualifizierte Unterstützung der Promovierenden beim Selberschreiben. Das reicht von der Konzeption über das Verschriftlichen der Gedanken und Ergebnisse bis hin zum Überarbeiten und Veröffentlichen. Schreibberatung unterstützt Promovierende außerdem dabei, durch sinnvolle Arbeitsschritte einen langen Schreibprozess zu steuern und durch regelmäßiges Schreiben professionelle Schreibende zu werden. Das ist das Gegenteil von Ghostwriting. 
Eine solche qualifizierte Schreibberatung für Promovierende ist an den Hochschulen bisher nicht offiziell institutionalisiert. Die meisten Schreibzentren beraten nur Studierende, und Graduierteneinrichtungen bieten zwar Schreibworkshops an, aber keine langfristigen Betreuungsformate für das Schreiben von Doktorarbeiten. Schreibberatung für Promovierende findet daher zurzeit überwiegend auf dem freien Markt statt und wird von freiberuflichen Schreibberater*innen angeboten. 
Die SIG "Schreibberatung für Promovierende" befasst sich
 - mit den besonderen Anforderungen an eine Schreibberatung für Promovierende
 - mit der Auswertung von Studien zur Schreibberatung von Graduierten/Promovierenden
 - mit spezifischen didaktischen und inhaltlichen Formaten für Promovierende
 - mit möglichen Kooperationen mit Graduierteneinrichtungen und
 - mit Vorschlägen, wie wir Anbieter*innen unser Angebot sichtbar positionieren und evtl. vernetzen können.

 Kontakt: Katja GüntherDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SIG Fundraising

SIG Fundraising

Kontakt: David Kreitz, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Jana Zegenhagen, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SIG Schreiben in den angewandten Wissenschaften

 SIG Schreiben in den angewandten Wissenschaften

Kontakt: Benjamin Slowig,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

SIG Onlinesystem Schreibzentrumsverwaltung

SIG Onlinesystem Schreibzentrumsverwaltung

Kontakt: Anja Poloubotko,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Amata Schneider-Ludorff, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Regionalgruppe Bayern

Kontakt: Dzifa Vode, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Regionalgruppe Berlin Brandenburg

Kontakt: Franziska Liebetanz, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Regionalgruppe Hessen

Kontakt: Amata Schneider-Ludorff, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Regionalgruppe Niederrhein/Rheinland

Die Regionalgruppe Rheinland/Niederrhein wurde gebildet mit dem Ziel, Schreibberater*innen in der Region zu vernetzen. Aufgrund der weiten Ausdehnung der Region und vieler anderweitiger Verpflichtungen der SIG-Mitglieder gibt es derzeit nur unregelmäßige lose Kontakte; konkrete Aktivitäten ruhen. Wer Interesse an Kontakt und Austausch hat, kann sich weiterhin gerne jederzeit mit Vera Zegers-Leberecht (Maastricht/Aachen) in Verbindung setzen

Kontakt: Dr. Vera Zegers-Leberecht, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Regionalgruppe Niedersachsen

Kontakt: David Kreitz, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!