Die Reihe "Theorie und Praxis der Schreibwissenschaft" bietet eine Plattform zum wissenschaftlichen Austausch in Schreibdidaktik und Schreibforschung.

Die Themenfelder reichen von akademischer Schreibdidaktik und beruflichem Schreiben im Hochschulkontext bis zur Lehrprofessionalisierung als Schnittstellen-Themenfeld. Methodenforschung, Nachwuchsförderung und internationaler Austausch sind Ziele der Publikationsreihe.

Aktuell sind folgende Bänder innerhalb der Reihe erschienen:

Qualitative Methoden in der Schreibforschung
Melanie Brinkschulte, David Kreitz (Hg.)

Schwerpunkt des Sammelbandes ist die Forschung für die schreibdidaktische Praxis. Vorgestellt werden verschiedene qualitative Methoden der Datenerhebung, Auswertung und Ergebnisdarstellung.


E-Portfolio in der Schreibberatungsausbildung
Cognitive Apprenticeship und reflexive Praxis
Daniel Spielmann

Ist die Arbeit mit E-Portfolios eine sinnvolle Ergänzung für die Arbeit akademischer Schreibberater*innen? In seiner empirischen Dissertation untersucht der Autor Auswirkungen einer neuen Methode der wissenschaftlichen Schreibdidaktik und -forschung.

Weitere Informationen zur Reihe finden Sie auf den Seiten des wbv-Verlags.